Was wir tun

Übersichtlichkeit war gestern. In einer Welt des Wandels sind Intelligenz, praktische Klugheit und Um-die-Ecke-Denken-Können gefragt. Wir begleiten Ihr Unternehmen in die Zukunft. Wir fordern Sie und Ihr Team zum geistigen Sparring heraus.

Wir befreien Sie aus der Komfortzone. Denn wir wissen: Ohne Impulse von außen keine Reflexion. Ohne Reflexion keine Innovation. Wir bieten Orientierungswissen und konkrete Lösungen für alles, was zählt.

Unsere Themenbereiche:

  • Werte, Ethik und Compliance
  • Gute Arbeit
  • Führung
  • Erfolg und Leistung
  • Frauen und Macht
  • Unternehmenskultur
  • Logik und Rhetorik
  • Storytelling
  • Wandel im Unternehmen
  • Resilienz

 

Kontaktieren Sie uns.
Checken Sie in einen unserer Vorträge oder Workshops ein.
Fliegen Sie mit uns in die Zukunft.

 

Unsere Workshops

HLBC SPECIAL – „DAS KLUGE UNTERNEHMEN“

Intelligent durch die Krise navigieren. Webinar mit Prof. Birger P. Priddat und Dr. Lars Immerthal.

23. September 2020, 10-12 Uhr
Die Geschichte des intelligenten Unternehmens: Vom viablen Unternehmen (Stafford Beers) bis zum intelligenten Unternehmen (James Brian Quinn) und der fraktalen Fabrik (Hans-Jürgen Warnecke). Ist die Intelligenz von Unternehmen ein eigenständiges und von menschlicher Intelligenz abzugrenzendes Merkmal, insbesondere wenn wir Unternehmen als soziale Organisationen und Institutionen betrachten? mehr erfahren →

METANOIA – FÜHREN IN ZEITEN DES WANDELS.

Ein Workshop und/oder Webinar mit Rebekka Reinhard und Thomas Vašek. Für Entscheider*innen und Unternehmer*innen.

Das Prinzip „Metanoia“ bezeichnet eine innere Umkehr, bis der Höhepunkt erreicht ist: die Erkenntnis, der Gedankenblitz. Wer in Zeiten des Wandels „erfolgreich“ führen – das heißt: immer anders, unter immer neuen Bedingungen, führen will, muss sich regelmäßig von reflexiven Blitzen durchzucken lassen. Führungskräfte von heute, das sind Entscheider mit Deutungsvermögen. mehr erfahren →

PURPOSE ODER: WARUM DAS SINNLOSE SINN STIFTET

Ein Workshop mit Nika Wiedinger und Martin Ciesielski. Für Entscheider*innen.

Wie wird das ‚New Work‘ des digitalen Zeitalters aussehen? – Hinter dieser Frage, wie wir in Zukunft arbeiten werden, steht die Sorge, das Zeitalter der Arbeits- und Erwerbsgesellschaft könnte enden bzw. an Automaten aller Art verloren gehen. Das ist der eine Pol der Debatte, den anderen bilden zunehmend lautere Forderungen nach einem über die unmittelbare wirtschaftliche Zweckerfüllung hinausgehenden ‚Purpose‘. mehr erfahren →

MIT PHILOSOPHIE STRATEGIEN FÜR DIE DIGITALISIERUNG ENTWERFEN

Ein Workshop mit Lars Immerthal und Wolf Dieter Enkelmann. Für Unternehmer*innen.

Die Herausforderungen der Digitalisierung technisch anzugehen, ist nahe liegend, aber nicht unbedingt die Lösung. Auch die besten Analysen und Pläne ergeben allein noch keine Strategie. Wie lassen sich die nötigen taktischen Winkelzüge aus der Tasche zaubern, um einer Gegenpartei, die das eigene Vorhaben auszukontern droht, wieder das eigene Spiel aufzuzwingen? mehr erfahren →

Hohe Luft Business Class

Wer wir sind

Thomas Vašek

Thomas Vašek

studierte Volkswirtschaft und Mathematik. Von 1993 bis 2000 war er als Investigativjournalist beim österreichischen Nachrichtenmagazin profil tätig. Von 2003 bis 2006 war er Chefredakteur bei der deutschsprachigen Ausgabe der Zeitschrift „Technology Review“ des MIT, von 2007 bis 2009 Chefredakteur
des „P.M.-Magazins“. Seit 2011 ist er (Gründungs)Chefredakteur von Hohe Luft. Vašek ist Autor zahlreicher Sachbücher, darunter „Work-Life-Bullshit“, „Land der Lenker“ (ein Beitrag zur aktuellen Automobil-Debatte) sowie „Schein und Zeit“ (eine Untersuchung zu den Bezügen von Martin Heideggers „Sein und Zeit“ zum Triestinischen Autor Carlo Michelstaedter).

Dr. Rebekka Reinhard

Dr. Rebekka Reinhard

promovierte über amerikanische und französische Gegenwartsphilosophie („summa cum laude“). Unter ihrem Label „philosophy works!“ war sie zwölf Jahre als Beraterin für Führungskräfte tätig; auch arbeitete sie acht Jahre lang mit stationären Depressions- und Burnout-Patienten des Klinikums der Ludwig-Maximilians-Universität München sowie mit stationären Patienten der Onkologie. Seit 2007 ist sie als Führungskräfte-Coach sowie (inter)national als Key Note Speaker für Unternehmen unterwegs. Reinhard ist stellvertretende Chefredakteurin von Hohe Luft und SPIEGEL-Bestseller-Autorin (u.a. „Die Sinn-Diät“, „Kleine Philosophie der Macht (nur für Frauen)“).

Prof. Dr. Birger Priddat

Prof. Dr. Birger Priddat

Seniorprofessur für Wirtschaft und Philosophie an der Universität Witten/Herdecke, vorher Lehrstühle in Witten und Friedrichshafen (Zeppelin Universität). Gastprofessuren in Basel, Rostock und wieder Friedrichshafen. Forschungen in Wirtschaftsphilosophie, Institutionenökonomie, Zukunft der Arbeit, politische Ökonomie.

Dr. Wolf Dieter Enkelmann

Dr. Wolf Dieter Enkelmann

ist Direktor des ‚Instituts für Wirtschaftsgestaltung‘, einer Fabrikationsstätte für spekulatives Denken in Berlin. Er gibt gemeinsam mit Birger P. Priddat die „Reihe Wirtschaftsphilosophie“ im Marburger Metropolis-Verlag heraus und arbeitet seit 2006 als Dozent für philosophische Ökonomik an wechselnden Universitäten. Schwerpunkte seiner Forschung sind die Ideengeschichte ökonomischen Denkens sowie systematische Fragen gegenwärtiger ökonomischer Entwicklungen. Der Publizist engagiert sich auch in künstlerischen Projekten (z.B. am Burgtheater Wien) und als Coach und Unternehmensberater.

Nika Wiedinger

Nika Wiedinger

ist Mitgründerin des Instituts für Wirtschaftsgestaltung, einem Think Tank für spekulatives Denken in Berlin. Ob als Text, oder performativ als Vortrag bzw. Workshop – Ihre Unternehmensinterventionen gründen in philosophischer Kompetenz. Sie sind Variationen eines Konzeptes zur „Schönen Ökonomie“. Diese Idee wurde erstmals im antiken Griechenland formuliert und ist seitdem immer wieder neu Referenz für transformatives Denken und Handeln. „Schön ist, was es selbst geworden ist“, so sagte es Platon. Ein Maßstab, der bis heute gilt.

Dr. Lars Immerthal

Dr. Lars Immerthal

ist über 16 Jahren als Management Berater mit den Schwerpunkten Strategie, Technologie und Transformation tätig. Seit 2017 ist er selbstständig mit Alex & Verne unterwegs und gehört zum Team des Instituts für Wirtschaftsgestaltung. Lars hat Philosophie, Anglistik und Wirtschaftswissenschaften studiert. Seine großes Interesse in der Philosophie gilt dem Unternehmertum, der Theorie der Metapher sowie der Kommunikation, insbesondere bei Michel Serres.

Martin A. Cielsielski

Martin A. Cielsielski

spezialisiert auf künstlerische und dramatische Interventionen in Organisationen Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Psychologie, Betriebswirtschaftslehre (M.A.) Arbeitete für deutsche und amerikanische Großbanken sowie IT-Unternehmen. Seit 2004 Trainer, Coach und Berater für die(digitale) Führung und Zusammenarbeit. Gründer der medienMOSAIK GbR Aufbau der Gründungsqualifizierung der Freien Universität Berlin.

Sören E. Schuster

Sören E. Schuster

ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektmanager am Institut für Wirtschaftsgestaltung. Nach seinem Bachelor „Philosophy, Politics & Economics“ an der Universität Witten/Herdecke absolvierte er einen Master im Bereich der Philosophie in Kiel. Im Zuge des Erasmus-Programms studierte er im französischen Brest, bevor er in Berlin als Entrepreneur in Residence für ein Startup tätig war. Aktuell ist Sören E. Schuster im interdisziplinären Forschungsprojekt ‚Establishing Ethics and Human Rights as Elements for Economic Knowledge‘ an der Universität Bozen als Mitarbeiter involviert.

Georg N. Schäfer

Georg N. Schäfer

ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektmanager am Institut für Wirtschaftsgestaltung (IfW). Im Anschluss an sein Bachelorstudium der Staatswissenschaften an der Universität Passau hat er die Masterprogramme MSc Sustainability, Society and the Environment und MA Praktische Philosophie der Wirtschaft und Umwelt an der CAU Kiel abgeschlossen. Akademische Austauschprogramme haben ihn nach Pakistan und mehrfach in die USA geführt. Vor seiner Zeit am IfW hat er für eine Berliner Politikberatung gearbeitet. Aktuell ist Georg N. Schäfer im interdisziplinären Forschungsprojekt ‚Establishing Ethics and Human Rights as Elements for Economic Knowledge‘ an der Universität Bozen als Mitarbeiter involviert.

Referenzen

Auf Anfrage